Zur Geschichte von Paraphernalia

1976 trafen sich sechs Studenten und beschlossen einen Laden zu eröffnen.
Die Namensgebung fiel uns wegen
unserer Hippieromantik recht schwer.
Da waren unter anderem Namen wie Karawanserei und Honigmond, doch
am Ende entschieden wir uns für Paraphernalia, was im weiteren Sinn "Zubehör" bedeutet.

Im Zeichen der Zeit reisten wir per Auto nach Afghanistan und Indien, um dort Kleidung und andere Dinge
für den Verkauf zu erstehen. 1982 trennten sich unsere Wege.

Seitdem wird das Geschäft von Helga Bretschneider und einem
sehr kompetenten und netten Team geführt.

Bildergalerien

Modenshow im Hause Mercedes Benz / Firma Hachmeister
Modenshow zum 30jährigen Jubiläum